Herzlich willkommen auf den Seiten der Freiwilligen Feuerwehr Lemgo

                            Lemgo Wappen    Feuerwehr
Impressum |  Datenschutz |  Kontakt |  Facebook |  RSS | 

Hier beginnt das Menü:

Kopf

Hier beginnt der Textbereich:

Sonderaufgabe Bezirksreserve

Bezirksreserve mit Marschbefehl Elbehochwasser
Hochwassereinsatz Elbe / sichern von Ortsteilen gegen die anlaufende Hochwasserflut
Unwettereinsatz Mühlheim an der Ruhr / Säge- und Fällarbeiten
Unwettereinsatz Münster / Einsatz einer TS 8/8 zum auspumpen einer Tiefgarage

Mitarbeit der Feuerwehr Lemgo in der Feuerwehrabteilung Bezirk Detmold

Die Bezirksreserven sind  geplante  Einheiten der Bezirksregierungen, die für Großschadenslagen (Katastophen) konzipiert, kann aber auch für die Unterstützung bei anderen überörtlichen Einsatzlagen eingesetzt werden. Die Bezirksreserven können landes- und bundesweit eingesetzt werden und sind in der Lage mehrere Tage am Stück im Einsatzgebiet zu arbeiten.

Im Jahr 2004 wurden die „Vorgeplante überörtliche Hilfe größerem Umfangs für den Bereich Brandschutz und Hilfeleistung“ ins Leben gerufen und es wurden Einheiten in Ost-Westfalen-Lippe aufgestellt. Der Grundgedanke dieser Aufstellung ist an den Nachbarschaftsgedanken angelehnt und wurde unter die gegenseitige Unterstützung bei größeren Notfällen ausgerichtet.

Die einzelnen Bereitschaften werden durch die Kreise des Regierungsbezirks zusammengestellt. Der Kreis Lippe und der Kreis Gütersloh bilden die Bereitschaft 4 im Regierungsbezirk Detmold. Der Zug 1 innerhalb dieser Bereitschaft 4 bilden Einheiten der Feuerwehr Lemgo, und der Feuerwehr Kalletal. Ergänzt wird der Zug durch Sonderfahrzeuge wie den Rüstwagen und den Schlauchwagen aus Barntrup und Augustdorf. Den Zugtrupp zur Unterstützung des Zugführers bildenzusammen mit dem ELW 1 Kameraden aus Lüerdissen. Das 1. Löschfahrzeug wird von der Löschgruppe Wahmbeck gestellt und besetzt.

Wie wichtig diese Einheiten sind hat sich in den letzten Jahren deutlich gezeigt. Beim Hochwasser an der Elbe 2013 war die Bereitschaft mehrere Tage in Schönebeck in Sachsen - Anhalt im Einsatz, um die Stadt gegen die Fluten zu schützen.

Im Jahr 2014 war die Bereitschaft 4 bereits zweimal im Einsatz. Beim ersten Einsatz im Juni wurde die Stadt Mühlheim am Pfingstwochenende von einem schweren Gewitter heimgesucht. Hier halfen die Kameraden die massiven Sturmschäden zu beseitigen.

Beim zweiten Einsatz sorgte ebenfalls ein schweres Gewitter für große Schäden in Münster. Hier mussten viele hundert Keller leergepumpt werden. 

 

 

Hier beginnt der Textbereich der rechten Spalte: