Herzlich willkommen auf den Seiten der Freiwilligen Feuerwehr Lemgo

                            Lemgo Wappen    Feuerwehr
Impressum |  Datenschutz |  Kontakt |  Facebook |  RSS | 

Hier beginnt das Menü:

Kopf

Hier beginnt der Textbereich:

Neuigkeiten

Ein neues Feuerwehrauto für Löschgruppe Brake

Bürgermeister Dr. Reiner Austermann dankt den Kameradinnen und Kameraden für ihren verlässlichen Einsatz. (Foto: Ralf Wegner)

Im Gerätehaus Ost hat das neue Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Lemgo sein Zuhause gefunden. (Foto: Ralf Wegner)

Bei der Feierstunde waren Kameraden des befreundeten Humberside Fire and Rescue Service aus Lemgos Partnerstadt Beverley dabei. (Foto: Alte Hansestadt Lemgo)

Pressemitteilung Alte Hansestadt Lemgo:

Zwar ist das Fahrzeug schon seit Jahresbeginn im Einsatz, die offizielle Übergabe gab es aber erst jetzt: Die Löschgruppe Brake hat ein neues Löschfahrzeug. Bürgermeister Dr. Reiner Austermann überreichte dem Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Lemgo Klaus Wegener die Schlüssel für das LF 10, welches seinen Standort im Gerätehaus Ost hat. Von dort aus rückt es zu Einsätzen in Brake und Voßheide aus. Über 40 Kameradinnen und Kameraden waren zu der Feierstunde gekommen, bei der auch Feuerwehrkräfte aus Lemgos Partnerstadt Beverley anwesend waren.

Klaus Wegener dankte Rat und Verwaltung der Alten Hansestadt Lemgo für das neue Fahrzeug und das Verständnis. „Das Wichtigste sind jedoch die Menschen, die auf dem Fahrzeug sitzen. Unterstützen Sie uns, helfen Sie mit, dass weiterhin Nachwuchskräfte zu uns kommen.“ Auch Bürgermeister Dr. Austermann betonte, dass es sich keineswegs um ein Spielzeug für die Feuerwehr handele, auch wenn manch einer das gerne mal behaupte:  „Dieses Fahrzeug ist für die Bürgerinnen und Bürger von Lemgo da.“ John Stevens, Humberside Fire and Rescue Service, zeigte sich von dem neuen LF 10 beeindruckt und dankte für die tolle Zeit in Lemgo. Löschgruppenführer Christoph Paier und Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier wünschten den Kameradinnen und Kameraden allzeit gute Fahrt und stets eine gute Rückkehr.

Das LF (Löschgruppenfahrzeug) 10 gehört zu den kleinsten genormten Fahrzeugen im deutschen Feuerwehrwesen, ist deshalb aber keineswegs klein: Mit knapp 13 Tonnen ist das Gefährt kein Leichtgewicht. Es wird insbesondere für den Erstangriff genutzt, bis weitere Kräfte vor Ort sind, oder als Ergänzungsfahrzeug. Durch seine Geländefähigkeit ist das LF 10 auch für Wald- und Flächenbrände geeignet. Mit der vierteiligen Steckleiter kann eine Rettung in bis zu acht Metern Höhe erfolgen. Das Fahrzeug bietet Platz für bis zu neun Einsatzkräfte.

Vorsorge und Eigenhilfe in Notsituationen

Für den Notfall vorbereitet zu sein, ist immer wichtig. Nachrichten über Unfälle und Katastrophen gehören zum täglichen Leben. So kann auch in unserem Land jeder von Großbränden, Hochwasser, Chemieunfällen, Stromausfall, Schneeverwehungen oder anderen plötzlich auftretenden Gefahren betroffen sein. Ein umfangreiches Hilfsleistungssystem steht für eine umfassende Gefahrenabwehr in ... [mehr]

Hier beginnt der Textbereich der rechten Spalte:

Einsätze

Alarmierung: 09:02 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: ÖSF

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 09:34 Uhr

Weiterlesen

Alarmierung: 15:16 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: HLF 20

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 15:33 Uhr

Weiterlesen

Alarmierung: 13:25 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: ÖSF, ELW 1

Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft: 14:18 Uhr

Weiterlesen